Agrarpolitik

Regional-ökologische Produktion stärken

Wir wissen doch alle wie wichtig es ist regional einzukaufen, oder? Tomaten und Erdbeeren aus Deutschland im Winter zu kaufen scheint dabei unbedenklich zu sein. Dazu muss ja auch kein Flugzeug als Transportmittel verwendet werden.

Tatsächlich wird Obst und Gemüse, das ganzjährig regional angeboten wird, in beheizten Treibhausgewächsen angebaut. Vergleicht man das mit dem Freiland-Anbau, steigt die CO2-Billanz immens. Das haben wir euch an ein paar Beispielen im Diagramm verdeutlicht. Deshalb lohnt es sich auch, nicht nur REGIONAL sondern auch SAISONAL einzukaufen.

Beispielsweise entstehen beim Freiland-Anbau von jedem Kilogramm Lauch 0,19 kg CO2, während im beheizten Treibhausanbau bei der gleichen Menge Lauch 5,4 kg CO2 entstehen! Dieser immense Unterschied lässt sich auch an anderen Beispielen wie Kopfsalat etc. beobachten.

Kreisrätin Lena Koch vom Ortsverband Grüne Gemeinde Polling setzt sich beispielsweise dafür ein, dass Obst und Gemüse regional-ÖKOLOGISCH produziert wird, und spricht sich deshalb sinnvollerweise gegen den Bau von Treibhaus-Gewächshäusern aus.

Deshalb stehen wir Grüne nun auch zurecht für die Stärkung der regional-ökologischen Erzeugung und Vermarktung, um Bäuer*innen bei der ökologischen Produktion von Lebensmitteln zu unterstützen, hin zu einer sozial-ökologischen Agrarwende!

Hier der Wahlprogrammentwurf zum Nachlesen

(Quelle)

Aktuelle Beiträge

  • Wie der Klimawandel unseren Wald bedroht
    Gemeinsam mit vielen Interessent:innen machte sich Sprecher Andreas Wagner auf dem Weg zu einem Waldspaziergang. Dieser wurde von der Ökomodellregion Mühldorf organisiert. Während des Spaziergangs durch den Mühldorfer Hart erklärte uns Revierleiterin Monika Löffelmann, wie es um unsere Wälder in der Region steht.
  • Stadtökologischer Spaziergang
    Am 7. Juli nahm Bundestagskandidat und Stadtrat Christoph Arz an einem stadtökologischen Spaziergang teil. Mit dabei war auch unser Sprecher Andreas Wagner. Der Spaziergang wurde dabei vom Bund Naturschutz Mühldorf organisiert.
  • Regionale Sonnenblumen für den Wahlkampf
    Das Wetter war ideal, als motivierte Mitglieder des Kreisverbandes sich am Gasthaus Maier Gallenbach getroffen haben, um Sonnenblumensamen für den bevorstehenden Wahlkampf auszusäen. Unser Bundestagskandidat Christoph Arz durfte natürlich auch nicht fehlen.
  • Aufwachsen im Lockdown: Probleme, Lösungen und Chancen
    Wie ist es um die aktuelle Lebensrealität von jungen Menschen bestellt, die im Lockdown aufwachsen? Darum ging es am 26. Mai bei einer Onlinediskussion der Waldkraiburger Grünen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.